http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Gold auf Landesebene für Schwimm-Nachwuchs (Bericht vom Mai 2008)

Sophia Schweizer, Larissa und Jonathan Schemel erfolgreich beim DLRG-Rheinau

Am letzten Aprilwochenende stand die zwölfjährige Gamshursterin Sophia Schweizer bei den Badischen Landesmeisterschaften der DLRG-Jugend in Walldürn ganz oben auf dem Treppchen:

Vom 25. bis 27.04. wurden in der Stadt im Neckar-Odenwald-Kreis die Wettkämpfe im Einzel und Mannschaftsschwimmen ausgetragen.

Durch die zuvor in der Ortenau gewonnene Bezirksmeisterschaft der DLRG-Ortsgruppen hatte sie sich für diese Landesmeisterschaft qualifiziert. Sophia, die bereits im Vorjahr schon sehr erfolgreich war, trat in der jüngsten Altersklasse bis 12 Jahre sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft zu den Wettkämpfen an.

Bei den DLRG-Wettkämpfen gilt es, in verschiedenen Disziplinen Strecken von 25 Metern in der Gruppenstaffel bzw. 50 Metern im Einzelwettkampf zu "erschwimmen". In unterschiedlichen Aufgabenstellungen werden diese mit Flossen, mit einem Rettungsgurt oder auch zu untertauchenden Hindernissen durchgeführt.

Seitenanfang

Beim Einzelschwimmen ließ Sophia in ihrer Altersklasse 21 weitere Teilnehmerinnen hinter sich und sicherte sich mit der Badischen Landesmeisterschaft nicht nur die Goldmedaille, sondern auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die im Oktober in Paderborn ausgetragen wird.

Perfekt wurde das Wettkampf-Wochenende für die junge Schwimmerin, als sie sich auch noch gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen den Mannschaftstitel holte. Beim Mannschaftsschwimmen wurden den 17 teilnehmenden badischen Mädchenmannschaften vier Disziplinen abverlangt.

Diesem Team gehört mit Larissa Schemel eine weitere Gamshursterin an - somit haben wir also aktuell zwei Schwimmerinnen mit Landesmeistertitel bei uns im Dorf. Ebenfalls erfolgreich war Larissas Bruder Jonathan Schemel. Der Zehnjährige konnte mit seinem Team in der jüngsten zum Wettkampf zugelassenen Altersklasse "12 Jahre" bei den Jungen einen guten fünften Platz erreichen - bei insgesamt 16 angetretenen Knabenmannschaften in dieser Klasse gewiss ein beachtliches Ergebnis.

Bei solchen Resultaten blickte nicht nur der mitgereisten "Fan-Block", sondern auch Trainer Rainer Trabert, der die DLRG-Jugend des Ortsvereins Rheinau seit vielen Jahren trainiert, mit Recht stolz auf das Geleistete der jungen Schwimmerinnen und Schwimmer.

Drei lange und anstrengende Tage in Walldürn hatten sich damit wirklich gelohnt: Nach der Anreise am Freitag hieß es für die Teilnehmer an den darauf folgenden beiden Wettkampftagen jeweils um 5:30 Uhr morgens aufzustehen. Außerhalb der Wettkämpfe hatten die Organisatoren noch ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Workshops im Angebot, das von entspannender Massage über Backen bis hin zum Basteln von Lichterketten oder dem Herstellen von Seife reichte.

Geschafft, aber überglücklich, kehrten alle am Sonntagabend dann wieder zurück.

Bericht: Marco Weber / Fotos: Andreas Schweizer

Seitenanfang