http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Ortsvorsteher würdigte die Erfolge von Sportlern aus Gamshurst -
Jugendliche sind in den Vereinen bestens aufgehoben  (Artikel vom Juli 2008)

Großer Bahnhof für die erfolgreichsten Sportler im Stadtteil Gamshurst. Zur traditionellen Sportlerehrung hatte die Ortsverwaltung in die Aula der Grundschule eingeladen. Heuer stand die Sportlerehrung unter einem ganz besonderen Stern, ausschließlich wurden Jugendliche für ihre herausragenden sportlichen Erfolge geehrt. Dies hatte auf Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern "einschneidende Auswirkungen", wie er schmunzelnd bemerkte. "Dies ist die einzige Veranstaltung im Dorf, wo ich als Ortsvorsteher in Sportkleidung dastehen darf". Mit dieser Sportlerehrung möchte ich allen für die Erfolge danken "ihr habt die Farben unserer Gemeinde und der Stadt bestens vertreten". Damit es erst soweit kommt, muss in den Vereinen eine gute und intensive Jugendarbeit betrieben werden. Sein Dank galt hier auch den zahlreichen Trainern, Betreuern und engagierten Eltern. Die Kinder sind bei unseren Vereinen gut aufgehoben und sind weg von der Straße, was letztendlich auch zur Folge hat, dass die Polizei weniger Arbeit hat, so Morgenstern. Treffend bemerkte Morgenstern, "da wir heute ausschließlich Jugendliche ehren, haben wir erstmals eine "alkoholfreie Sportlerehrung", die Jugendlichen quittierten dies mit reichhaltig Beifall. Der Ortsvorsteher heckt was aus und die Claudia führt es aus", so Morgenstern, der Claudia Pasenau für die komplette Organisation wie auch für die Bewirtung an dieser Sportlerehrung seinen besonderen Dank aussprach. Abschließend erwähnte Morgenstern die Regularien für eine solche Sportlerehrung, u.a. sollen Gamshurster Sportler geehrt werden nicht aber Spielgemeinschaften.

Alle geehrten Sportler erhielten von Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern - nach einer ausführlichen Vita - für ihre Erfolge "Acherner Gutscheine".

Seitenanfang

Zahlreiche Erfolge in 2007 heimste Jakob Eigner ein, so einem ersten Platz bei der Ortenaumeisterschaft in Kappelrodeck, Langstrecke über 2000 Meter, einem zweiten Platz bei den Hanauerlandspielen in Freisteht über 1000 Meter und dem zweiten Platz bei den Badischen Meisterschaften in Mosbach über 1000 Meter in 3.38.02 Minuten (Jahrgang 1996).

Einen zweiten Platz bei den Südwestdeutschen Hundesportmeisterschaften in Jechtingen über 5000 Meter Geländelauf belegte Sophia Schmitt.

Sophia Schweizer errang im Schwimmen bei den Bezirksmeisterschaften in Lahr einen ersten Platz im Einzel und einen ersten Platz im Mannschaftsschwimmen. Bei den Badischen Landesmeisterschaften in Walldürn erreichte sie einen ersten Platz im Einzel wie auch im Mannschaftswettkampf und qualifizierte sich somit für die Deutsche Meisterschaft im September 2008 in Paderborn. Larissa Schemel holte sich im Schwimmen bei den Bezirksmeisterschaften in Lahr im Einzel den dritten Platz und im Mannschaftsschwimmen den ersten Platz. Bei den Badischen Landesmeisterschaften in Walldürn gelang ein erster Platz im Mannschaftsschwimmen, auch sie qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft im September 2008 in Paderborn.

Im Taekwondo ist Juliane Spraul sehr erfolgreich, bei elf Turnieren belegte sie viermal den ersten Platz davon zweimal internationale BW-Meisterin und zweimal BW-Meisterin, seit 2007 ist sie Trägerin des Schwarzgurtes und belegte beim Kuhn-Sport Cup den dritten Platz, bei den Internationalen Baden-Württembergischen Meisterschaften den 2. Platz und im Pfifferlingscup im Mai 2008 den zweiten Platz.

Seitenanfang

Auch die C-Jugend des Fußballvereins Gamshurst war erfolgreich und an dieser Sportlerehrung die zahlenmäßig stärkste Truppe, mit Trainer Theo Sonner gelang die Vizemeisterschaft im Bezirks Rastatt/Baden-Baden. In 2007 erhielt Stephanie Jörger den "Braungurt" im Karate. Aktuell am 14. Juni gelang ihr der 1. Platz bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Simmern. Einen ersten Platz bei den Landesmeisterschaften in Emmendingen.

Im Karate belegte Patrick Jörger mit der Berechtigung für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Schwerin. Auch Bianca Brunner trumpfte im Karate stark auf, sie wurde bei der Landesmeisterschaft in Emmendingen zweite was ihr die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Schwerin bescherte. Einen ersten Platz im Karateteam bei den Landesmeisterschaften in Bad-Rappenau belegte am 12. Juli Henrik Kirschenmann, dadurch qualifizierte er sich zur Deutschen Meisterschaft im September in Kaiserslautern. Lena Gartner erreichte in der Kumitemannschaft bei den Landesmeisterschaften in Bad-Rappenau einen dritten Platz und qualifizierte sich ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften in Kaiserslautern.

Somit höchste Auszeichnungen für unser kleines Dorf, so Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern in seinem Schlussresümee. "Macht weiter so und nehmt noch Freunde mit, damit wir die auch in den Vereinen unterbringen und 2009 eine noch größere Anzahl von Sportlern ehren können". Wichtig ist Training sowie die Bereitschaft auch Opfer für den Erfolg zu bringen, wichtig auch dass ihr Spaß am Sport habt", so das Ortsoberhaupt.

Bericht: Reinhard Brunner

Seitenanfang