http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

"Hornisgrindeblick" in Gamshurst (Mai 2009)

Warum der neue Platz in Gamshurst "Hornisgrindeblick" genannt wurde, erschließt sich dem Besucher spätestens dann, wenn er auf der Sitzbank Platz genommen hat und seinen Blick Richtung Osten schweifen lässt: Der unverbaute Ausblick auf die Berge der nördlichen Ortenau mit dem Acherner Hausberg als höchste Erhebung und dem markanten "Grindeturm" auf 1.164 Metern Höhe, lädt zum Verweilen ein.

Den gepflasterten Platz hatte die Rentnergruppe des Vereins für Ortsgeschichte in den letzten Wochen am Verbindungsweg zwischen Grillplatz und Dorf angelegt und eine Sitzbank installiert.

Die Bank war eine Spende der Erschließungsträgergesellschaft des Baugebietprojekts "Kleinfeld-West", der KBB GmbH aus Baden-Baden. Während der Arbeiten im Baugebiet hatte Geschäftsführer Jürgen Berner mitbekommen, dass in Gamshurst viele Verschönerungsmaßnahmen laufen und daher beschlossen, dem Dorf als Dankeschön für das erfolgreiche Projekt eine Bank zu spenden.

Seitenanfang

Reiner Rochon, Mitglied des Teams vom Verein für Ortsgeschichte, hatte noch die Idee, den Platz mit zwei aus Beton gegossenen und lackierten Wappen optisch aufzuwerten. Gesagt, getan: das Badische und das Gamshurster Ortswappen flankieren die Bank auf dem neuen Platz, dessen Umfeld im Anschluss noch bepflanzt wurde.

Die Fertigstellung des Platzes gab Anlass, den ehrenamtlichen Helfern der Rentnergruppe für ihren Einsatz bei diesem und vielen anderen Projekten zur Dorfverschönerung, die in den letzten Wochen durchgeführt wurden, zu danken. Die Ortsverwaltung richtete daher auf dem Grillplatz einen Grillabend für die Helfer und ihre Frauen aus - Steaks und Würste bereitete der Ortsvorsteher persönlich auf dem Rost zu.

Seitenanfang

Neben dem "Hornisgrindeblick" war das Team in letzter Zeit noch an anderen Stellen im Dorf im Einsatz, so beispielsweise beim Feldkreuz am Friedhof, wo man blühende Stauden pflanzte und zwischen Gamshurst und Litzloch erhielt ein Wegkreuz eine steinerne Einfassung.

Mit diesem Grillfest - Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern freute sich, dass alle Mitglieder der Rentnergruppe gekommen waren - überbrachte er ihnen den Dank der Dorfgemeinschaft für ihren Einsatz.

Demnächst werden die Helfer noch für das Setzen eines Sandsteintrogs auf dem Grillplatzgelände gebraucht, wo noch ein Brunnen installiert wird, aber dann hätten sie sich eine Sommerpause verdient. Eine "kleine Bereitschaft" über die Urlaubszeit für alle Fälle, so Morgenstern abschließend mit einem Schmunzeln, wäre aber sicher nicht verkehrt.

Bericht: Marco Weber

Seitenanfang