http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Neujahrsempfang in Gamshurst 2010:
In welcher Zukunft wollen wir leben?

Am Dreikönigstag fand der traditionelle Neujahrsempfang der politischen Gemeinde und der Kirchengemeinde in der Aula der Grundschule statt. Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern konnte eine große Anzahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt den Herren Hans-Jürgen Stolzer und Hans Jürgen Schäfer, deren beiden Weltfirmen „Kasto“ und „Schäfer-Elektronik“ in Gamshurst über 800 Menschen Brot und Arbeit geben.

In einem kurzen Rückblick skizzierte das Ortsoberhaupt das vergangene Jahr als „Jahr der Jubiläen“ und blickte auf 60 Jahre Bundesrepublik, den 20. Jahrestag der Wiedervereinigung und den 10. Jahrestag, an dem der Euro als Buchgeld eingeführt wurde, zurück. Weiterhin rief er die nationalen Tragödien, wie den Amoklauf von Winnenden oder den Münchner S-Bahn-Mord ins Gedächtnis.

Seitenanfang

Im Anschluss blickte er auf die Entwicklung Gamshursts im vergangenen Jahr zurück. Der Ausbau der Oststraße und des St. Nikolausweges, sowie die Planungen für das Baugebiet „Am Kirchweg“  wurden abgeschlossen. Mit der Innenrenovierung der Pfarrkirche mit einem Kostenanteil von 165.000 Euro der politischen Gemeinde wurde begonnen. Der Einbau der neuen Lüftungsanlage in Turn- und Festhalle ist vollzogen.

Mit außergewöhnlichem ehrenamtlichem Engagement wurde eine Vielzahl von Maßnahmen verwirklicht.  Der Grillplatz erfuhr eine weitere Aufwertung durch neue Spielgeräte und eine Brunnenanlage mit Trog.   Das Spendenvolumen belief sich hier im vergangenen Jahr auf über 10.000 Euro. Weiterhin entstand in Grillplatznähe der „Hornisgrindeblick“, ein Sitzplatz mit Wappen und Sitzbank. An der Kreisstraße zwischen Gasthaus „Pflug“ und dem Zinken „Ziegelhütte“ wurde auf einer Länge von über 400 Metern ein blühender Pflanzstreifen und eine Baumallee angelegt. Für die Ausführung der Arbeiten zeigten sich sehr oft die Männer der „Rentnertruppe“ verantwortlich, denen der Ortsvorsteher herzlich dankte.

Seitenanfang

In seinem Ausblick auf das kommende Jahr machte das Ortsoberhaupt deutlich, dass die Sanierung des Küchenbereichs der Festhalle, der Ausbau des Fußwegs zwischen St. Nikolaus-Weg und Schulhof, die Installation der Beregungsanlage am Hauptspielfeld der Sportanlage und die Bereitstellung der Planungsmittel für den Radweg zwischen Gamshurst und Großweier oberste Priorität genießen.

Des Weiteren wird die Baumallee in der Ziegelhütte aufgrund weiterer 7 Baumspenden verlängert.

Zum Schluss dankte er allen ehrenamtlich Tätigen für das vorbildliche Engagement und wünschte allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2010.

Seitenanfang

Pfarrer Michael Keller wünschte zum Beginn seiner Ansprache Gottes Segen für das neue Jahr. Im Anschluss dankte er den Pfarrgemeinderäten und allen, die sich in der Pfarrei eingebracht haben. Gerade bei der 72-Stunden-Aktion und einer Pflanzaktion hatten sich im vergangenen Jahr Jugendliche besonders ausgezeichnet.

Die Schwerpunkte des vergangenen Jahres lagen im Jugendbereich, in der Sakramentenkatechese und bei jungen Familien. Als Glanzlicht 2009 bezeichnete Pfarrer Keller auch die Firmung im November.

Das größte laufende Projekt ist die Kircheninnenrenovierung, diese sei „im grünen Bereich“.

Seitenanfang

Zum Abschluss warb der Ortsgeistliche für die im nächsten Jahr statt findenden Pfarrgemeinderatswahlen, wobei jeder Einzelne „Schätze, Wissen und Können“ einbringen kann. 

Pfarrer Michael Keller, die kommissarische Leiterin des Pfarrgemeinderates Heike Lorenz und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern schnitten gemeinsam die Neujahrsbrezel an, welche im Anschluss unter den Besuchern verteilt wurde.

Bericht und Fotos: Ortsverwaltung Gamshurst

Seitenanfang