http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Empfang für treue Blutspender 2010

Mit einem Empfang ehrte Anfang März die Ortsverwaltung treue Blutspender.

Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern würdigte in seiner Ansprache das vorbildhafte Verhalten der Spender. Das Blutspenden stellt ein besonderes Engagement für den Nächsten darf, das besondere Anerkennung und Würdigung verdient. Nicht zuletzt erweise jeder Spender auch seiner eigenen Gesundheit gute Dienste, werden doch Blutspenden gründlich untersucht.

Erfreut zeigte er sich darüber, dass er Mitbürgerinnen und Mitbürgern danken darf, die teilweise schon über viele Jahre Blut gespendet und damit sehr vielen Menschen geholfen haben. Er führte weiter aus, dass Blutspender Lebensretter sind und dies auch ohne Gegenleistung tun.

Arnold Volz, der 1. Vorsitzende des örtlichen Deutschen Roten Kreuzes erläuterte, dass in Deutschland täglich 15.000 Spenden benötigt werden. Das Deutsche Rote Kreuz führt deshalb täglich 130 Blutspendetermine durch. 19 Prozent der Blutspenden werden für die Behandlung von Krebserkrankungen , 16 Prozent bei Herz-, Magen- und Darmerkrankungen, sowie 12 Prozent nach Verletzungen bei Unfällen benötigt. Auch Volz dankte allen Spendern für ihre Bereitschaft zu helfen.

Seitenanfang

Für 10 Blutspenden erhielten Konrad Baumert, Maria Gartner, Manuela Hofmann, Albina Koch, Michael Koch und Helmut Spraul zusammen mit der Urkunde des DRK die Blutspenderehrennadel in Gold, während Elmar Renner für 25 Spenden mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl ausgezeichnet wurde.

Klaus Brzezinski erhielt für 50 Blutspenden die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 50.

Seitenanfang

Eine besondere Ehrung erfuhr Richard Jörger, der 96 mal Blut gespendet hatte. Mit den Worten " Mit Sicherheit hättest du die 100 vollgemacht, wenn die Gesundheit es erlaubt hätte". dankte er Richard Jörger für sein herausragendes Engagement.

Alle Geehrten erhielten mit den Urkunden und Anstecknadeln als Dank eine Flasche Wein.

Im Anschluss fand ein von Claudia Pasenau bestens organisierter Stehempfang mit kleinem Imbiss statt.

Bericht und Fotos: Ortsverwaltung Gamshurst

Seitenanfang