http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Neue Bäume am Rad- und Wanderweg

Spöttische Zeitgenossen behaupten bisweilen, Gamshurst würde nur aus einer einzigen, nämlich der "Lange Straße" bestehen. Tatsächlich kommt man auf zwanzig Straßennamen im Ort - und im Prinzip käme nun eine weitere, nämlich die "Michelbucher Allee" hinzu:
Bei der jüngsten Pflanzaktion des Rentnerteams vom Gamshurster Verein für Ortsgeschichte wurden zehn gespendete Bäume im Gesamtwert von 1.000 Euro entlang Kreisstraße und Fuß- und Radweg zwischen dem nördlichen Ortsausgang und dem Ortsteil Michelbuch gepflanzt.

Dr. Stephan Engel, Umweltschutzbeauftragter der Großen Kreisstadt Achern, hat die Pflanzvorschläge für diese Aktion erarbeitet: Traubenkirschen, Stieleichen und Hainbuchen sind nun als weitere Aufwertung des Ortsbilds, als Schattenspender entlang des Rad- und Wanderwegs, der gleichzeitig Teilstück der heimatkundlichen Rundweg darstellt, vorzufinden. Eine Tafel mit den Namen der Spender und allerlei Wissenswertem rund um die Geschichte des Ortsteils Michelbuch, ist bereits beim Verein für Ortsgeschichte in Planung.

Seitenanfang

Eine Besonderheit, so Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern, stellen zwei der gespendeten Bäume dar, die man auch außerhalb der Fasnachtszeit getrost als "Narrenbäume" bezeichnen könne, denn sie stammen aus einer Sammelaktion vom Rosenmontag: Einige kreative Gamshurster Frauen waren als "flexible Baumallee" verkleidet und sammelten beim "Blooserball" des Musikvereins so viel ins mitgeführte Spendenkässlein, dass es für gleich zwei Baumspenden reichte.

Bei der Pflanzaktion vor einigen Tagen, wurde die "Rentnertruppe" durch die ortsansässige Firma IBS mit einem Bagger unterstützt, so dass sich die Arbeiten nicht ganz so schweißtreibend gestalteten.

Ein Dankeschön sprach der Ortsvorsteher für die freundliche Unterstützung der Straßenmeisterei Achern aus - von dort musste schließlich Zustimmung signalisiert werden, da die Bäume entlang einer Kreisstraße gepflanzt wurden.

Seitenanfang

Morgenstern freut sich sehr, dass die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung trotz vieler Baumalleen und Pflanzaktionen nicht nachgelassen hat. Bereits am Tag nach der letzten Aktion wandten sich zwei weitere Baumspender an die Ortsverwaltung und signalisierten, die nächste Aktion finanziell zu unterstützen. Man spüre, das Dorfbild beziehungsweise dessen Verschönerung liege den Gamshurstern am Herzen, und so werde man auch weiterhin daran arbeiten, schmucke Anlagen im Ort zu schaffen, an denen sich die Bevölkerung erfreuen kann.

Bericht: Marco Weber - Fotos: Verein für Ortsgeschichte, Marco Weber

Seitenanfang