http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Sängerbund Gamshurst und Liedertafel Achern auf Konzertreise zum Bodensee

Zwei der heimischen Chöre begaben sich am Sonntag, dem 17. Juli 2011, auf eine gewiss nicht alltägliche Konzertreise: Die Liedertafel Achern und der Sängerbund Gamshurst trafen sich früh morgens, um mit drei Bussen zur nahezu 200 Kilometer entfernten "Blumeninsel Mainau" im Bodensee aufzubrechen. Neben vielen Angehörigen der Sängerinnen und Sänger waren auch Gamshursts Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern und Gattin mit von der Partie.

Seitenanfang

Initiiert durch Gunter Harder-Knoop, den Vorsitzenden der Sängergruppe Achertal, nahmen die Liedertafel Achern (Vorsitzender Heinz Spitzmüller) und der Sängerbund aus Gamshurst (Vorsitzender Gerold Bahls) an der sechsten "Mainau-Melodie" unter Schirmherrschaft von Graf Christian Bernadotte teil. Veranstaltet durch das Europäische KulturForum Mainau e.V. in Verbindung mit dem Landesmusikverband Baden-Württemberg, der Stiftung "Singen mit Kindern" und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg präsentierten sich 17 Laien-Musikensembles, Solisten und Chöre unterschiedlichster Gattungen aus Baden-Württemberg und Österreich. Passend zu Anlass und Ort: unter dem Motto "Ein musikalischer Blumenstrauß" kredenzten die Akteure eine bunte Programmvielfalt vom Chorgesang über Blasmusik- und Akkordeon-Orchester bis hin zum Hackbrett-Ensemble. Die Liedertafel unter der Leitung von Anja Bittner und der Sängerbund mit Dirigent Willi Kammerer waren die einzigen Chöre des Badischen Chorverbands, die in einem Bewerbungsverfahren zur Teilnahme ausgewählt wurden.

Seitenanfang

Ein Wermutstropfen bei der Reise war leider das durchgängig schlechte Wetter. Besser formuliert war es nicht einer, sondern sehr viele Tropfen: es regnete die ganze Zeit, was aber der guten Laune und Freude an den Auftritten keinen Abbruch tat. Mit einem gewissen Galgenhumor fiel die Bemerkung, dass man halt einen "Gießtag auf der Blumeninsel" erwischt hatte.

Gegen Mittag wurde die Liedertafel Achern auf die - glücklicherweise mit einem Zelt überdachte - Schlossbühne gerufen, nachdem sie sich zuvor im Schlosskeller eingesungen hatte. Begleitet von Susanne Fink am E-Piano intonierte sie sechs Stücke ihres Repertoires: die beiden Madrigale "Wir lieben sehr im Herzen" und "Feinslieb, du hast mich g’fangen", "Der Fischer", "Zigeunerleben" von Robert Schumann, "Liebling, mein Herz lässt dich grüßen" und - absolut konträr zum Wetter, das an diesem Tag herrschte - "Wochenend und Sonnenschein".

Seitenanfang

Kurz nach 15:00 Uhr waren die Gamshurster Sängerinnen und Sänger mit Dirigent Willi Kammerer an der Reihe, ihr Können auf der Schlossbühne zu präsentieren:
"Der Schieme", eine Weise aus Kroatien, "Hase und Jäger", ein Volkslied aus dem Sauerland, das Spiritual "Let my light shine bright" sowie die brasilianische Volksweise "Sambalelé, kleiner Chico". Eine Kostprobe des Dialekts der Heimatregion bot Ilse Wagner aus dem Maiwald den Besuchern, als sie humorvoll das Stück "Auf einer Meierei" anmoderierte. Mit der geforderten Zugabe entführte der Sängerbund die Gäste mit "Masithi Amen" nach Afrika - begleitet von Gerold Bahls auf der Djembe.

Die Gamshurster Sängerinnen und Sänger durften zudem noch eine Premiere mitgestalten: "Insel Mainau - Du Perle im Bodensee", komponiert von Walter Geiger und arrangiert von Benedict Goebel ist das erste Lied, das eigens für die Insel Mainau geschrieben und im Rahmen der "Mainau Melodie" von Schlagersänger Reiner Kirsten und Trompeten-Solist Kevin Pabst gemeinsam mit den Aurelis Sängerknaben aus Calw vorgestellt wurde. Der Gamshurster Sängerbund verstärkte die Uraufführung dieser musikalischen Hommage an die Blumeninsel.

Seitenanfang

Heinz Spitzmüller und Gunter-Harder Knoop sowie Willi Kammerer und seine Frau Klärle durften als Vertreter der beiden Chöre am Empfang für die musikalischen Gäste durch Graf Christian Bernadotte im Weißen Saal des Schlosses auf der Mainau teilnehmen.

Beide Chöre konnten interessante Eindrücke sammeln und waren mit ihrer Teilnahme an der "Mainau-Melodie" sehr zufrieden. Sogar ein kleines bisschen Sonne bekam die Reisegesellschaft am Sonntag dann doch noch zu sehen - leider erst auf der Rückfahrt, als die Busse wieder über das Kinzigtal in Richtung Heimat lenkten.

Bericht: Marco Weber / Fotos: Marco Weber, Sängerbund Gamshurst

Seitenanfang