http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Landjugend: Sport und Spiel vom 8. bis 12. August 2012

Almgaudi mit den "Dorfrockern" und Landjugendparty mit "Pop nach 8"


Artikel: Live-Bands: Dorfrocker und Pop nach 8 - Wettkämpfe - Fazit der Landjugend


Das "Highlight des Jahres" für die Landjugendgruppen im Bezirk Südbaden fand vom 8. bis 12. August in Gamshurst statt: "Sport und Spiel 2012" wurde erstmals in Gamshurst ausgerichtet.

Seitenanfang

Über viele Monate hinweg wurde das Festwochenende geplant und vorbereitet, dann war der ersehnte Freitagnachmittag endlich da, und die ersten Gäste trafen ein: Die Landjugendgruppe aus Bahlingen am Kaiserstuhl schlug ihr Domizil auf und eröffnete damit das Zeltdorf, das sich in unmittelbarer Nähe zum Festgelände am frühen Abend zu einer bunten Ansammlung vieler kleiner und größerer Behausungen gemausert hatte – belebt durch viele junge gut gelaunte Menschen, die sich in den unterschiedlichsten Dialekten begrüßten.

Gleich nebenan wurde der riesige mit Air-Brush-Motiven versehene Show-Truck der Band "Pop nach 8" entladen: sie sollten am Abend bei der "Bullenparty" Stimmung ins Festzelt mit rund 700 Gästen bringen.

In Zelt und Küchenbereich "wuselte" es währenddessen: Eine Vielzahl an Helfern aus aktiven und ehemaligen Landjugendlichen, Familienangehörigen und Gamshurster Vereinen mit blauen T-Shirts für das Event bereitete alles vor. Gelbe T-Shirts hatte das engere Organisationsteam des Wochenendes – und damit für die vielen Gäste leicht als Ansprechpartner für Fragen und Problemchen jeder Art identifizierbar.

Seitenanfang

Gegen 21 Uhr ging die Landjugendparty im Zelt los. Dem Bandmotto "Eure Ohren werden Augen machen" wurde die fünfköpfige Combo "Pop nach 8" um Sängerin Cindy gerecht: Hits querbeet über die Jahrzehnte und sämtliche Stilrichtungen – von AC/DC bis Zillertäler Hochzeitsmarsch und aktuellen Chart-Hits enthielt das Bühnenprogramm, untermalt von einer beeindruckenden Lasershow: eine ordentliche Portion Rhythmen für jeden Geschmack.

In der separat eingerichteten Bar legte währenddessen DJ Sebbi auf und hielt die Stimmung permanent auf dem Siedepunkt.

Tags drauf sorgte er für ein ordentliches Warm-Up im "proppevollen" Festzelt – viele Gäste waren stilecht in Dirndl und Lederhos' erschienen – und Bier von der Landjugend gab's bei dieser Fete selbstverständlich im Maßkrug. Damit waren alle Voraussetzungen geschaffen, um die große Almgaudi mit den "Dorfrockern" steigen zu lassen: Bombenstimmung bis etwa ein Uhr in der Frühe. Als die drei Brüder Philipp, Tobias und Markus Thomann mit ihrer Band die Bühne betraten, hielt es niemand mehr auf den Bänken – und die "Lutzzzzie" ging ab. Ihr jüngstes Album "Roll den Roten Teppich aus", das Ende Juli erschien und gleich auf Platz 27 in den Albumcharts vorpreschte, stellten sie nahezu vollständig vor. Vor allem der Titel "Dorfkind" – passend für einen Ort wie Gamshurst - kam richtig gut an. Natürlich durften beliebte Kracher wie der "Vogelbeerbaum" oder "Sie findet Lederhosen sexy" genau so wenig im Programm der Dorfrocker fehlen, wie die "Schwarzwaldmarie" und natürlich das "Badner Lied", das die Band eigens für den Auftritt in Gamshurst einstudiert hatte.

Seitenanfang

Mit ihrer stimmungsvollen Musik, die Lederhose und E-Gitarre vereint, hatten sie die Herzen der rund 1200 Besucher gewonnen. So ist es kein Wunder, dass die jungen Musiker, die europaweit Hallen und Zelte füllen und in vielen TV-Sendungen zu Gast sind, vom begeisterten Publikum erst nach mehreren Zugaben von der Bühne entlassen wurden.

Zufriedene Gesichter und großes Lob seitens der Gäste gab der Gamshurster Landjugend die Gewissheit, die richtige musikalische Wahl für das Sport- und Spiel-Wochenende getroffen zu haben.


Artikel: Live-Bands: Dorfrocker und Pop nach 8 - Wettkämpfe - Fazit der Landjugend


Bericht & Fotos: Marco Weber / Landjugend Gamshurst

Seitenanfang