http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Konzert zu Ehren von Udo Jürgens    (Bericht vom Oktober 2014)

"achorat" und "Salt o vocale" in der Gamshurster Kirche -
mit anschließender "Geburtstagsparty" auf dem Dorfplatz

"Deinetwegen" war der Konzertabend in der Gamshurster Kirche am Tag der Deutschen Einheit betitelt: Gemeint war damit der bekannte Sänger und Komponist Udo Jürgens, der dieser Tage 80 Jahre alt wurde. Ihm zu Ehren hatte der Gamshurster Chor achorat sein Repertoire für diesen Abend ausgerichtet, der gemeinsam mit bravourösen Auftritte der Gäste – dem bekannten Chor Salt o vocale aus Gernsbach und einer Combo der Band "Perplex" aus Fautenbach - in einer tollen "Geburtstagsfeier" gipfelte, die beim "Haus der Vereine" bis weit in die Nacht dauerte. Wäre das Geburtstagskind selbst dabei gewesen, der Udo hätte gewiss auch große Freude gehabt.

Seitenanfang

Den Auftakt zum Konzertabend bildeten Salt o vocale unter der Leitung von Achim Rheinschmidt. Nach acht a capella vorgetragenen Stücken, darunter "When you say nothing at all", "Riverdance" und "Kerry Dance" wurde der Chor aus Gernsbach nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen: Mit "I'll fly away" besiegelten die Gäste unter großem Beifall ihren Auftritt.

Seitenanfang

Danach drehte sich alles um das "Geburtstagskind" Udo Jürgens, der im Übrigen an diesem 3. Oktober Namenstag hat. Klaus Bär moderierte alle Lieder gekonnt an und führte das Publikum in der voll besetzten Gamshurster Kirche durch das Leben von Udo Jürgen Bockelmann, wie der Star mit richtigem Namen heißt.

Seitenanfang

"Griechischer Wein", "Mit 66 Jahren" oder "Paris, einfach nur so zum Spaß" waren nur einige der großen Hits, die der Chor achorat unter Leitung von Willi Kammerer gekonnt interpretierte.

Im Duett sangen Nicole Seifermann und Gerold Bahls "Liebe ohne Leiden", das Udo Jürgens 1984 mit seiner Tochter Jenny veröffentlichte.

Seitenanfang

Bei einigen Titeln wurde der Chor durch Friedemann Nikolaus am Klavier und einer Combo der Band "Perplex" aus Fautenbach musikalisch begleitet.

"The Rose", brillant vorgetragen mit "Gänsehaut-Garantie" von Sopran-Solistin Nicole Seifermann, war das einzige Stück des Chors an diesem Abend, das nicht aus Jürgens' Feder stammte.

Nach frenetischem Beifall und stehenden Ovationen durfte achorat den Hit "Ich war noch niemals in New York" ein zweites Mal als Zugabe bringen.

Seitenanfang

Zum Finale, dem ebenfalls eine Zugabe durch die begeisterten Gäste abverlangt wurde, sangen beide Chöre gemeinsam Leonhard Cohens "Hallelujah" – begleitet von Achim Rheinschmidt am Klavier und dirigiert von Willi Kammerer.

Seitenanfang

Nach diesem eindrucksvollen Konzerterlebnis ging es direkt gegenüber der Kirche auf dem überdachten Platz beim "Haus der Vereine" weiter, wo die "80er Geburtstagsparty" bis spät in den Abend hinein gefeiert wurde. Mit schwungvoller Live-Musik auf einer eigens errichteten Bühne verlieh die Band "Perplex" dem Fest eine ganz besondere Note.

Zufriedene Gesichter sowohl bei den Verantwortlichen als auch den Gästen zeigten, dass es dem Sängerbund-Team gelungen war, einen unvergesslichen Abend zu gestalten.

Seitenanfang

Bericht: Marco Weber / Fotos: Marco Weber, achorat

Seitenanfang