http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

In Gamshurst gilt "Nicht lamentieren, sondern agieren!"
Rentnertruppe pflasterte bei der Halle                                   Bericht vom August 2015

In rund 400 Arbeitsstunden pflasterte die Rentnertruppe des Vereins für Ortsgeschichte an vier Arbeitstagen den südlichen Bereich der Gamshurster Halle mit dem Sportlerzugang und dem Eingang zur Küche.

Zuvor musste der über 40 Jahre alte Belag, der mittlerweile zahlreiche "Stolperfallen" enthielt, abgeräumt und die Bepflanzung, die einen hohen Pflegeaufwand verursachte, entfernt werden.

Die Fläche von 45 Metern Länge und 3 Metern Breite wurde auf ein höheres Niveau aufgefüllt und mit gestrahlten Steinen im Format 30 x 20 Zentimeter gepflastert – mit dem großen Vorteil, dass die bisher vorhandenen Stufen wegfallen konnten und die Halleneingänge auf dieser Seite nun barrierefrei gestaltet sind.

Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern hatte übrigens für diese Maßnahme drei Urlaubstage genommen, um das ehrenamtliche Team zu unterstützen: Es sei für ihn eine Selbstverständlichkeit, hier mit gutem Beispiel voranzugehen, getreu dem Gamshurster Motto: "Nicht lamentieren, sondern agieren!"

Seitenanfang

Bauunternehmer Werner Meyer packte selbst auch mit an und stellte Maschinen für die Arbeiten zur Verfügung. Was an Fahrzeugen, Anhängern usw. für die Arbeiten benötigt wurde, stellten die Mitglieder der Rentnertruppe aus ihren Privatbeständen zur Verfügung.

Seitenanfang

Somit ist, nachdem die Feuerwehr bereits den Platz beim Halleneingang gestaltet hatte, dank der Rentnertruppe nun der zweite Bauabschnitt des Außenbereichs fertig. Morgenstern betonte, dass er mit großem Stolz auf diese Aktion der Gamshurster Mitbürgerinnen und Mitbürger und deren mehr als lobenswerte Leistung blicke. Im Haushaltsplan war die Gesamtmaßnahme mit 26000 Euro eingestellt – darin einkalkuliert bereits der nächste Abschnitt auf der Hallen-Nordseite mit der Glasfensterfront, den der Fußballverein gemeinsam mit der Rentnertruppe ab September in Angriff nehmen wird.

Ohne den ehrenamtlichen Einsatz, so Morgenstern, wäre diese Maßnahme gewiss mit Ausgaben im sechsstelligen Bereich zu Buche geschlagen und hätte wohl kaum Berücksichtigung im städtischen Haushalt gefunden.

Seitenanfang

Zusammen mit den Arbeiten am Sportplatz, die der Fußballverein ausführte, wurden im Bereich der Sportanlagen in diesem Jahr bereits runde 300 Quadratmeter Fläche gepflastert. Aus Sicht des Fußballvereins kann dies sicher schon als eine vorbereitende Maßnahme betrachtet werden, damit sich das Areal um Sportplätze und Halle zu dessen 50jährigem Jubiläum im Jahr 2017 von bester Seite präsentieren wird.

Seitenanfang

Nachdem der Wirt der benachbarten Gaststätte "Abseits" den Helfern an einem Tag schon eine flüssige Überraschung bereitet hatte, lud Morgenstern die Rentnertruppe nach Abschluss der schweißtreibenden Arbeit als Dankeschön zum Essen ein.

Seitenanfang

Bericht: Marco Weber / Fotos: Verein für Ortsgeschichte Gamshurst