http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Musikalische "Sternstunden"
beim Jahreskonzert des Musikvereins in Gamshurst

"Sternstunden – Eine musikalische Reise durchs Universum" erlebten die Besucher der voll besetzten Gamshurster Festhalle am Samstagabend, dem 19. Dezember 2015, beim Jahreskonzert des Musikvereins.

Seitenanfang

Nicht unter den Christbaum, sondern ins Weltall wolle man die Gäste an diesem Abend entführen, so Vorsitzender Christian Federle – der Rahmen passte: Schon am Eingang wurde man von futuristisch wirkenden Astronauten empfangen und im Inneren fühlte man sich in eine ferne Galaxie mit riesigen Planeten und einem Space Shuttle über den Köpfen schwebend versetzt.

Seitenanfang

Unter den Gästen hatten sich auch die Freunde aus dem benachbarten Elsaß – und als besondere Überraschung – befreundete Musiker aus Buckten in der Schweiz – in Gamshurst eingefunden.

Seitenanfang

Den Auftakt des Abends bildete die Jugendkapelle des Vereins unter der Leitung von Sylvain Fellmann. Vanessa Koch und Alina Jülg sagten die Stücke an, darunter "A Galactic Suite" von Michael Zeh und Astron (A New Horizon) von David Shaffer.

Drei der jungen Musiker – Caroline Vandersee, Zoe Vandersee und Kim Schrapp – hatten erst kürzlich das Silberne Musikerleistungsabzeichen abgelegt.

Seitenanfang

Baritonspieler Michael Kienzle führte anschließend erstmals durch das musikalische Programm des Abends, bei dem neben Liebhabern anspruchsvoller Werke auch die Freunde von Marschmusik und Polka nicht zu kurz kommen sollten. Gekonnt und mit viel Witz sagte er die Stücke, begleitet von passenden Bildeindrücken auf der Leinwand, an.

Seitenanfang

Der Marsch-Klassiker "Per aspera ad astra" bildete den Auftakt zur galaktischen Reise. Es folgte Mars, eine musikalische Beschreibung des nach dem Kriegsgott benannten Planeten, ein Auszug aus der Orchestersuite "The Planets" von Gustav Holst im 5/4-Takt. In den Proben wurde man vom Dirigenten angehalten, dieses Stück "wütend" zu spielen, plauderte Kienzle aus dem Nähkästchen.

Seitenanfang

Begleitet von einem gesprochenen Teil durch Gamshursts früheren Schulleiter Klaus Bär präsentierte man Asteroid von Otto M. Schwarz.

Mit dem Kampfruf der Weltraumungeheuer "Ooga chaka" begannen die musikalischen Highlights aus dem Science-Fiction-Film "Guardians of the Galaxy".

Seitenanfang

Ein brillantes Trompetensolo von Udo Gartner dominierte in "Fly me to the moon" von Bart Howard.

Das markant-blecherne Atmen kündigte es an und Darth Vader, Bösewicht aus "Star Wars" erhob sich inmitten der Musiker, gefolgt von einem Medley der Filmmusik, aus der Reihe, die derzeit mit dem neuesten siebten Teil weltweit für Begeisterung sorgt.

Seitenanfang

Den festlichen Rahmen des Konzerts begleitete eine besondere Ehrung für einen verdienten Musiker: Leo Jörger am ersten Flügelhorn darf auf stolze 50 Jahre aktiven Musizierens zurückblicken.

Seitenanfang

Jörger, einer der fleißigsten Probenbesucher, die der Verein je hatte, spielt seit 1965 das Flügelhorn, zeitweise zusätzlich noch Trompete, in der Kapelle. Von 1982 bis 1987 war er Zweiter Vorsitzender des Vereins, danach noch vier Jahre Beisitzer und in den Jahren 1982 bis 1996 Festwirt.

So dynamisch er die unterschiedlichsten Stücke in der Kapelle spiele, sei er auch als Mensch und damit ein gutes Vorbild, speziell für die jüngeren Musiker, so Vorsitzender Christian Federle in seiner Ansprache zur Ehrung.

Seitenanfang

Klaus Peter Mungenast, Präsident des Acher-Renchtal-Musikverbands und Vizepräsident vom Bund Deutscher Blasmusikverbände, verlieh ihm anlässlich dieser 50 Jahre aktiver Tätigkeit im Dienste der Blasmusik die Große Goldene Ehrennadel des Verbands nebst Urkunde.

Obendrein gab es vom ebenfalls gratulierenden Landtagsabgeordneten Willi Stächele eine Ehrenkarte für den Europapark: "Eine Fahrt im Blue-Fire ist aber Pflicht", merkte dieser verschmitzt an.

Seitenanfang

Weitere Stücke aus "Star Trek" (Sprecher: Klaus Bär) der Polka "Mährische Sterne" und Robbie van Leeuwens "Venus" bereicherten den Abend – belohnt von stehenden Ovationen des begeisterten Publikums.

Seitenanfang

Mit einem Wunsch für "galaktische Weihnachten" verabschiedeten sich die Musiker, bevor es zum Ausklang des Abends zum gemütlichen Teil in der Halle überging.

Bericht und Fotos: Marco Weber

Seitenanfang