http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Neujahrsempfang in Gamshurst am 6. Januar 2016

Seitenanfang

Auf ein erfolgreiches Jahr blickten Vertreter der Ortschaft, Kirche, Vereine und der Wirtschaft zurück. "Viele haben sich dafür eingesetzt, dass wir in Gamshurst weiterhin gut leben und wohnen können", richtete Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern zu Beginn der offiziellen Neujahrsfeier Dankesworte an Viele und führte mit der Pflasterung des Platzes bei der Sport- und Festhalle, der Herstellung der Gruft der Domicilla Becker und dem von jüngeren Ortsbewohnern errichteten Fitnessparcours drei herausragende ehrenamtliche Projekte an.

Seitenanfang

Höchst positiv sei die Entwicklung der Partnerschaft zur französischen Gemeinde Achenheim ebenso gewesen, wie der "klingende Advent" im Dezember. "Lassen wir uns überraschen, ob wir auch im kommenden Jahr den vorweihnachtlichen Glanz mit dem einzigartigen Ambiente wieder schaffen."

Seitenanfang

Nicht gelungen, so Morgenstern, sei die Entwicklung des dringend benötigten Baugebiets "Eichbühn". "Schade, dass junge Menschen keine Möglichkeit haben, sich niederzulassen", führte der Ortsvorsteher an. Das schnelle Internet sei hingegen eine der weiteren Stärken des Stadtteils. Im kommenden Jahr werde er sich weiter mit voller Kraft für die Ortschaft einsetzen.

Seitenanfang

Pfarrer Joachim Giesler ging auf die Entwicklung der Kirchengemeinde an, motivierte weiter fürs gemeinsame Sehen der Notwendigkeiten. "Wir wollen auch konsequent auf die achten, die in Not geraten sind. Immerhin ist unser Herr auch in einer Flüchtlingsfamilie aufgewachsen. Ich bin sicher, dass niemand seine Heimat gerne verlässt."

Bald abgeschlossen haben, so Giesler, will man die Arbeiten zur Entfeuchtung des Pfarrheims haben. 160000 Euro seien dafür veranschlagt.

Seitenanfang

Viel Beifall erhielten die langjährig engagierte Pfarrgemeinderätin Heike Lorenz, Manfred Volz als "Urgestein" des Fußballvereins, Hansjörg Huschle als langjähriges Vorstandsmitglied des Sängerbunds und Marco Weber, der seit vielen Jahren zum Erfolg des Vereins für Ortsgeschichte beiträgt. "Mit eurer Arbeitskraft und euren Ideen seid Ihr wahre Vorbilder für die gesamte Ortschaft", lobte Hans Jürgen Morgenstern.

 

Bericht: Michael Karle/ Fotos: Marco Weber

Seitenanfang