http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Ehrenamtlicher Einsatz:
Weg beim Fußballplatz neu gepflastert Bericht vom Juni 2016

Auf dem Gelände rund um den Gamshurster Fußballplatz und der Halle ist man im Endspurt: Das letzte Teilstück von rund 300 Quadratmetern Fläche – der Fußweg von der Eichbühnstraße entlang des Spielfelds bis zur Sportgaststätte Abseits - erhält derzeit einen neuen Pflasterbelag.

Mit mehreren ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen sind Helfer der Gamshurster Landjugend, der Litzlocher Moorhexen und des Fußballvereins unter fachkundiger Anleitung von Fritz Dusch, der für die Maßnahme die Funktion des "Kappo" innehat, aktiv. In Vorbereitung dieser Aktion hatten Helfer des Tischtennisvereins den vielfach beschädigten alten Waschbetonplattenbelag entfernt – die Rentnertruppe des Vereins für Ortsgeschichte übernahm die Grabarbeiten und Abfuhr des Aushubs.

Seitenanfang

Der Zugang zum Sportgelände zeigt sich somit im gleichen Erscheinungsbild wie der Bereich um die Halle, der ebenfalls in ehrenamtlichen Einsatz neu gestaltet wurde (wir berichteten). Im weiteren Verlauf werden die Beleuchtungskörper entlang des Weges ersetzt, und das Barrierensystem am Spielfeld im Bereich des "Gutselstands" wird vom Fußballverein mit einem stabilisierenden Pflasteruntergrund versehen. All dies sind willkommene Aufwertungen des Areals – nicht zuletzt im Hinblick auf das 50jährige Jubiläum des Fußballvereins im nächsten Jahr, das auf diesem Gelände gefeiert wird: Wenn das Sportstättengelände rundum "in Schuss" ist, feiert es sich dort gewiss nochmal eine Spur schöner.

Seitenanfang

Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern ließ es sich nicht nehmen, selbst bei den Pflasterarbeiten mit anzupacken. Besonders hob er den Einsatz der Landjugend hervor: Von "Null-Bock-Einstellung" könne hier keineswegs die Rede sein, und mit Freude erfahre er, wie die Jugendlichen hervorragend mit der älteren Generation Hand in Hand zusammenarbeiten: "Ich bin sehr stolz, dass wir eine solch intakte Jugend im Ort haben, die sich so stark für das Dorf engagiert!".

Insgesamt habe man für diese aktuellen Maßnahmen rund 40.000 Euro veranschlagt – ohne den wertvollen ehrenamtlichen Einsatz wäre diese Summe um ein Vielfaches höher.

Bericht: Marco Weber

Seitenanfang