http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Kindermusical vom "Ritter Rost"

Höchsten Applaus für die Kinder der Grundschule Gamshurst – Mit dem Kindermusical vom "Ritter Rost" faszinierten sie beim Schulfest in der bis auf den letzten Platz besetzten Sport- und Festhalle.

Seitenanfang

"Wir freuen uns, dass so Viele da sind, dass Eltern und Verantwortliche mit unseren Schulkindern ein aufwendiges Musiktheater-Projekt machen und mit den beiden Aufführungen nun die Höhepunkte kommen", hieß Martin Schübel als Leiter der Grundschule willkommen. Mit den Kindern hätten sich Eltern, Lehrer und Musikverein unter Leitung der Musikpädagogin Sofia Scalisi in einer riesigen Gemeinschaftsaktion ins Zeug gelegt. "Das Geld dazu haben wir aus einem Gewinn bei einem Wettbewerb bei der Sparda-Bank gewonnen", dankte Schübel den Sponsoren und dem Schulförderverein, dessen Vorsitzender Wolfgang Vandersee sich ebenso wie Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern das Musical nicht entgehen lassen wollte.

Seitenanfang

Vom Start weg entfaltete sich ein mitreißendes Spektakel vor der höchst beindruckenden Ritterburg. Die Kinder sangen und schauspielerten sich als Ritter oder Burgbewohner, als Drachen oder Gespenster in die Herzen der Zuschauer, zu denen weit mehr als Eltern und Großeltern gehörten. Zuschauende Kinder waren hin und weg von der freundlichen Spannung, die rund um den mutig-ängstlichen Ritter Rost (Niklas Spinner), sein beherztes Burgfräulein Bö (Lorena Gartner), deren sprechenden Hut (Lena Kasten), den abenteuerlustigen Drachen Koks (Fabian Jülg), das Burggespenst (Joel Früh), den oberklugen König Bleifuß (Lucas Barich) und seinen legendären Schreiber Ratzefummel (Raphaela Kast) geboten wurde.

Seitenanfang

Songs wie der um die Frage, was ein Ritter denn können muss oder "Wisst Ihr, was ein Drache macht, wenn ihn hier keiner mehr bewacht" zeigten auch, wie hervorragend die Kinder über das Projekt hinweg in Gesang und Schauspiel trainiert werden konnten. "Herrlich gruselig" geriet die Einladung des Königs zur "Geisterschau" mit einer anrührenden Choreographie vieler kleiner Geister und Geisterinnen. Selbstverständlich wurde der Ritter Rost herzlich beklatscht, als er denn abschließend endlich seinen geforderten Ritterkampf gewinnen und das Ritterdiplom wieder entgegennehmen durfte, ehe man bei Burgfräulein Bös "Schrotttorte" feierte.

Seitenanfang

Viel Musikalität brachte neben den einen lebendigen Chor bildenden Kindern auch der Musikverein als Live-Band mit schmissiger Bühnenmusik.

Seitenanfang

Riesiger Beifall galt am Ende den Kindern, denen, die für bezauberndes Kostüm und Kulisse gesorgt hatten und der Gesamtleiterin Sofia Scalisi. Nicht nur der Ortsvorsteher war "restlos geplättet" ob des Gesehenen und Gehörten. Weitere Höhepunkte brachte der Nachmittag des Schulfests mit der Bläserklasse des Musikvereins. Unter Leitung von Matthias Rabe von der Musikschule Achern-Oberkirch unterhielten die mehr als 20 Jungmusiker mit dem "spannenlangen Hansel", dem "Bruder Jakob" und weiteren mehr. Mädchen der Tanz AG von Carolin Funk bezauberten mit gelungenen Tänzen. Selbstredend fanden auch die Köstlichkeiten des Elternbeirats wie die (Ritter-) Rostbratwurst und das garantiert alkoholfreie Drachenblut bei bestem Sommerwetter sehr viel Zuspruch.

Bericht: Michael Karle / Fotos: Andreas Scheidecker

Seitenanfang