http://www.gamshurst.de
Index: A-Z
Kontakt
Impressum
Startseite

Gamshurst Aktuell

Klingender Advent vom 15. bis 17. Dezember 2017

Liebe Dorfgemeinschaft, verehrte Besucher,

Es ist mir ein großes Bedürfnis allen Beteiligten auf diesem Wege ein herzliches "Vergelt's Gott" zu sagen. Den Verlauf dieses mehr als erfolgreichen Wochenendes konnten Sie alle in der Tagespresse entnehmen.

Das musikalische Highlight des "3. Klingenden Advents" war zweifelsfrei das Konzert unseres achorat und dem Hamburger Shanty Chor "Windrose" in unserer voll besetzten Pfarrkirche Sankt Nikolaus.

In tiefster Verbundenheit bedanke ich mich bei

Sie alle haben zu diesem unvergesslichen Festwochenende in unserem Stadtteil beigetragen.

Gamshurst hat ein weiteres Mal eindrucksvoll bewiesen was wir gemeinsam leisten können!

Hans Jürgen Morgenstern, Ortsvorsteher

Seitenanfang

Drei rundum gelungene Tage beim "Klingender Advent"

Der Duft von frischen Waffeln schmeichelt die Nase, Glühwein dampft in den Tassen und im Hintergrund stimmen die Musiker gerade "Stille Nacht" an: Gamshurst hatte am Wochenende zum dritten Mal den "Klingenden Advent" auf dem Platz beim Haus der Vereine.

Eine Überraschung gab es schon zur Eröffnung am frühen Freitagabend: Der Bus aus Hamburg, der den Shanty-Chor Windrose zum Konzertabend tags darauf nach Gamshurst brachte, war unerwartet früh eingetroffen, so dass sich der Chor von der Waterkant spontan zu einem Begrüßungsständchen auf dem weihnachtlich geschmückten Areal einfand.

Seitenanfang

Mit zunehmender Dunkelheit erstrahlte der Platz mehr und mehr im Lichterglanz. Der Klingende Advent, ausgerichtet von der gleichnamigen Gamshurster Vereinsgemeinschaft und einigen gewerblichen Partnern, fand großen Zuspruch bei der Bevölkerung – alle drei Tage waren sehr gut besucht.

Der Chor achorat und eine kleine Gruppierung des Musikvereins waren immer wieder an verschiedenen Stellen anzutreffen und luden zum Mitsingen weihnachtlicher Melodien ein. Einen besonderen musikalischen Leckerbissen bot der Samstagabend mit dem Konzert zum Klingenden Advent, das der Chor achorat in der benachbarten Kirche ausrichtete. Gast in diesem Jahr war der Shanty-Chor Windrose aus Hamburg, der zu den bekanntesten in der Hansestadt zählt (wir berichteten).

Mit Geschenken für die kleinen und großen Gäste war der Weihnachtsmann unterwegs – selbstverständlich, dass auch die Akteure am Sonntag von ihm bedacht wurden: Die Kinder des Kindergartens trugen mit Liedern und einem Tanz zum musikalischen Programm am Sonntagnachmittag bei. Anschließend entführten die Kinder der Grundschule mit ihren Lehrern, und unterstützt durch die Bläserklasse der Grundschule musikalisch in die "Weihnachtsbäckerei" und durch weitere bekannte weihnachtliche Melodien.

Seitenanfang

In den Hütten und Verkaufsständen, die von der Vereinsgemeinschaft erreichtet waren, gab es eine vielfältige Auswahl an Geschenkideen von Schieferarbeiten über weihnachtliche Deko aus Holz und Floristik bis hin zur Kirschkernsäckchen und hübschen Türstoppern in Wichtelform. Sehr abwechslungsreich war auch das Angebot an Glühweinvariationen - von weiß über rosé bis rot – ergänzt durch Apfelglühwein oder ein Glühbier. Ebenso vielfältig war das Speiseangebot der Vereine, das sich von Gulaschsuppe über Fleischkäse-Burger, Quiche Lorraine bis zum Stockbrot erstreckte, das direkt an der Feuerschale "gebacken" werden konnte.

Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern freute sich sehr, dass am Samstag Bürgermeister Raymond Leipp und Gemeinderäte mit ihren Partnern aus der befreundeten Gemeinde Achenheim zu Besuch waren, um gemeinsam das Konzert und den Klingenden Advent zu besuchen. Bei ihm liefen alle Fäden rund um die Organisation des Wochenendes zusammen: Der Aufwand, so Morgenstern in einem äußerst zufriedenen Fazit, hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt – und auch das Wetter spielte wieder sehr gut mit, wenngleich es sicher noch ein i-Tüpfelchen gewesen wäre, hätte die Wettervorhersage zugetroffen und die Landschaft mit leichtem Schneefall noch ein wenig weiß gepudert.

Seitenanfang

Konzertabend im voll besetzten Gotteshaus mit Shanty-Chor Windrose und achorat

Einmal vom Norden bis weit in den Süden durch die Republik dauerte die Anreise der diesjährigen Gäste beim Konzert zum Klingenden Advent. Der Gamshurster Chor achorat richtete dieses zum dritten Mal in Folge in der Pfarrkirche St. Nikolaus aus.

Im ausverkauften Gotteshaus war es Gerold Bahls, dem Vorsitzenden des Sängerbunds Gamshurst, eine besondere Freude, neben Vertretern aus Politik und Sängerkreis auch Gäste aus der befreundeten Gemeinde Achenheim im Elsaß zu begrüßen. Bürgermeister Raymond Leipp war mit Mitgliedern des Gemeinderats gerne zum Klingenden Advent nach Gamshurst gekommen.

Seitenanfang

Der weihnachtliche Konzertabend war in fünf Blöcke gruppiert, in denen sich die Gäste von der Waterkant mit dem heimischen Chor achorat abwechselten. Den Auftakt gab der Shanty-Chor Windrose unter der Leitung von Helmut Stegmüller. Begleitet von Jens Peter Evers am Akkordeon stellten sie sich mit dem eigenen Lied des Marinechors vor, worauf weihnachtliche Weisen wie "Alle Jahre wieder" und – absolut passende zum Schutzpatron der Gemeinde - "St. Niklas war ein Seemann" folgten. Den Schnee, so Chormoderator Hajo Dierkes schmunzelnd, hat man unterwegs auf der Anreise zwar mal gesehen und man hätte ihn gerne hierher mitgebracht – leider war kein Platz im Bus. Es gab ihn somit in musikalischer Form: "Leise rieselt der Schnee".

Wenn ein Shanty-Chor aus Hamburg auftritt, darf natürlich das eine oder andere Stück in "Plattdüütsch" nicht fehlen. "De Hamburger Veermaster" oder "Ward still min Hard" begeisterten das Publikum ebenso, wie "Rolling Home" von Klaus Prigge mit Solist Friedhelm Otto. Viel Stücke der Chorliteratur von Windrose erzählen Geschichten aus dem nicht einfachen Seemannsleben, wie das traditionelle "Auf Weihnachts-Hafenwache", die von den Seeleuten geschoben wird, die Weihnachten nicht im Kreis ihrer Lieben, sondern auf dem Schiff verbringen müssen. Das Publikum war sichtlich begeistert, und weder die Windrose noch achorat durften die Bühne ohne Zugabe verlassen.

Seitenanfang

Unter der Leitung von Willi Kammerer und Klavierbegleitung durch Friedemann Nikolaus hatte der Gamshurster Chor innerhalb weniger Wochen seit dem letzten Konzert Mitte Oktober ein beachtliches Programm zusammengestellt. Daher, so Kammerer, möge man es verzeihen, dass ausnahmsweise zwei Lieder vom Blatt gesungen wurden – üblicherweise singt achorat immer auswendig.

Alle Stücke wurden von Sängerinnen und Sängern aus dem Chor anmoderiert, teils mit bewegenden Worten und sehr persönlichen Bezug zum Lied. "The Prayer of St. Francis" glänzte mit Oberstimmen von Helga Bahls, Jutta Jörger, Kerstin Vermeer, Ulli Hoenig, Vanessa Bahls und Manuela Hübner. Tatjana Klumpp und Nicole Seifermann ließen mit ihren brillant vorgetragenen Soli "Maria durch ein Dornwald ging" und das festliche "Adeste fideles" einen wohlig-angenehmen Schauer über den Rücken der Zuhörer fließen.

Seitenanfang

Ilse Wagner aus dem Maiwald erzählte im weihnachtlichen Gedicht in Hanauer Mundart vom "Brädle backe" – der Chor antwortete darauf mit "Zimtsterne und Springerle" vor Leonard Cohens "Hallelujah" als Zugabe.

Zum Finale des Konzertabends versammelten sich beide Chöre gemeinsam, um mit den Gästen zum "O du Fröhliche" anzustimmen. Mit "Habt Dank, Ihr Freunde" (Amazing Grace) verabschiedeten sich die Chöre vom Publikum – direkt gegenüber der Kirche konnte man dann den Abend beim "Klingenden Advent" gemütlich ausklingen lassen.

Seitenanfang

Info

Shanty-Chor Windrose Hamburg
Gegründet 1977
Chorleiter: Helmut Stegmüller
Chormanager Jörg Bausch
www.shanty-chor-windrose.de

Sängerbund Gamshurst – Chor achorat
Gegründet 1878
Chorleiter: Willi Kammerer
Vorsitzender: Gerold Bahls
www.saengerbund-gamshurst.de/

Konzert zum Klingenden Advent
16. Dezember 2017, Pfarrkirche St. Nikolaus, Achern-Gamshurst

Seitenanfang

Vereinsgemeinschaft Klingender Advent Gamshurst

Setzt sich zusammen aus den Fördervereinen der Grundschule und des Kindergartens, dem Fußballverein, dem Hundesportclub, der Katholischen Jugendgruppe (KJG), der Narrenzunft Litzlocher Moorhexen, der Rentnertruppe des Vereins für Ortsgeschichte und dem Team Storchencafé.

Von gewerblicher Seite beteiligen sich der Hofladen Brunner und Klärle Kammerer aus Gamshurst sowie die Metzgerei Decker aus Lichtenau.

Für den passenden musikalischen Rahmen mit weihnachtlicher Musik sorgen Abordnungen des Musikvereins und des Chors achorat an allen drei Tagen.

Seitenanfang

Weitere Informationen zum Klingenden Advent finden Sie auch auf der
Facebook-Seite "Klingender Advent Gamshurst" [externer Link].

Eindrücke der letzten beiden Jahre finden Sie auf den Seiten "Klingender Advent 2015" und "Klingender Advent 2016".

Seitenanfang