Neubau eines zweiten Rasenplatzes

Einen großen Schritt näher gekommen ist man in unserem Stadtteil dem Bau eines zweiten Sportplatzes für den in der Fußball-Verbandsliga spielenden FV Gamshurst.

Bislang stand den Sport treibenden Vereinen und der Schule lediglich ein Rasenspielfeld zur Verfügung. In der Sitzung am 24.05.2007 gab der Ortschaftsrat nun grünes Licht für den Bau eines zweiten Rasenplatzes.

Das neue Spielfeld an der Ostseite des vorhandenen Platzes hat eine Länge von 99 Meter und wird 54 Meter breit.

Eingegrenzt wird die Fläche durch zwei vorhandene Wirtschaftswege.

Der Platz erhält neben einer Zuschauerbegrenzung mit einem umlaufenden Pflasterbelag zwei Ballfangzäume und eine Flutlichtanlage. Geplant ist weiterhin der Bau eines Tiefbrunnens zur Bewässerung der Sportanlagen. Wichtig ist, dass auf dem neu geplanten Rasenfeld Punktspiele zulässig sind.

Finanziell möglich wird die Realisierung durch ein "Drei-Säulen-Modell".

Neben dem beträchtlichen städtischen Anteil stehen bereits genehmigte Landesmittel in Höhe von 68.000 Euro zur Verfügung, zudem will sich der Verein mit beachtlichen Eigenleistungen wie Pflaster- und Erdarbeiten an der Realisierung des auf 360.000 Euro veranschlagten Projektes beteiligen.

Ziel der Maßnahme ist es den bestehenden Rasenplatz bei schlechter Witterung zu entlasten.

In Gamshurst hofft man auf einen Baubeginn noch im Jahr 2007. Dies hat Oberbürgermeister Reinhart Köstlin in Aussicht gestellt - unter dem Vorbehalt, dass der Finanzbericht der Stadt Achern in diesem Sommer positiv ausfällt.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Jürgen Rohrer vom Stadtbauamt Achern für die Planung der Maßnahme.

 

 

Baubeginn für zweiten Sportplatz (Bericht vom Dezember 2007)

Erdarbeiten sind im vollem Gange - Fertigstellung im Frühjahr geplant

Frohe Kunde im Stadtteil Gamshurst vor allen Dingen beim Fußballverein, nach einer kurzen Verzögerung ist es nun soweit, mit dem Bau des zweiten Sportplatzes wurde jetzt begonnen. Wenn es die Witterung zulässt ist mit einer Fertigstellung im Frühjahr 2008 zu rechnen "dann soll der Ball vor allen Dingen für die neue Fußballsaison 2008/09 rollen".

Ende September feierte der FV Gamshurst sein 40jähriges Vereinsbestehen und just zu diesem Termin bekam das Geburtstagskind sein schönstes wie auch lang erwartetes Geschenk - mit dem damaligen Oberbürgermeister Reinhart Köstlin und weiteren Honoratioren - wurde der Spatenstich durchgeführt. Auch die Arbeiten wurden im Gemeinderat, allerdings mit etwas Bauchweh - mit dem Bau sollte früher begonnen werden und auch die Maßnahme hatte sich erheblich verteuert - noch im September vergeben. Dann allerdings verzögerte sich die Baumaßnahme, musste doch erst eine "UVP" (Umweltverträglichkeitsprüfung) durchgeführt werden.

Jetzt aber sind Bagger, Raupe und LKW voll im Einsatz, so der Geschäftsführer Franz Frank von der beauftragten Firma Grün System Bau/Rheinmünster. Im Beisein des Vorsitzenden des FV Gamshurst, Gerhard Lorenz und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern, ein bekennender und begeisterter Fußballfan, wurde der Startschuss gegeben und die weiteren Baumaßnahmen besprochen.

Derzeit sind die Erdarbeiten für den neuen 55 x 99 Meter großen Sportplatz voll im Gange, diese werden sich bis Mitte Dezember hinziehen. Erfreulich für die Region, der vorhandene, abzutragende Mutterboden wurde in die Illenau und auch zur späteren Verwendung für den neuen Gamshurster Grillplatz dort jeweils angefahren. Nach Abtragung des Oberbodens wird der "Unterboden" zur weiteren Bearbeitung geprüft, weil "dort erwarten wir eine dicke, wasserundurchlässige Lehmschicht", so Franz Frank.

Anschließend erfolgt die Baugrundplanung mit den Auffüllarbeiten, die aber in jedem Fall im neuen Jahr stattfinden sollen. Die geplante Fertigstellung und da ist sich Franz Frank sicher, schaffen wir im Frühjahr 2008, allerdings nur, wenn es die Witterung zulässt.

Toll für Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern wie auch Franz Frank, nahtlos gingen die Eigenarbeiten des Fußballvereins mit deren Aktiven einher. Hier mussten einige Vorleistungen erbracht werden, so wurde das Baugelände vom Aufwuchs abgeräumt und auch Bäume gefällt, auch hatten die Mitglieder teilweise den Boden abgeräumt. Und dieses Engagement wollen wir auch weiterhin beibehalten weil mit dem zweiten Sportplatz geht unser langgehegter Traum in Erfüllung, so Vorsitzender Gerhard Lorenz. Das Erfreuliche zum Schluss "wir liegen voll im Zeitplan", so Franz Frank.

 

Neues Rasenspielfeld in Gamshurst (Bericht vom Oktober 2008)

Mit der Herstellung eines zweiten Rasenspielfeldes ist ein langersehnter Wunsch des FV Gamshurst in Erfüllung gegangen.

In seiner Sitzung am 24.09.07 beschloss der Gemeinderat der Stadt Achern, die erforderlichen Mittel für den Neubau in Höhe von 465.000 €  zur Verfügung zu stellen. Aufgrund des Ergebnisses einer Öffentlichen Ausschreibung erfolgte die Auftragsvergabe für Erd- und Entwässerungsarbeiten sowie die Herstellung der Rasentragschicht und Montage des Ballfangzaunes sowie der Einzäunung und Installation der Beregungsanlage einschließlich Tiefbrunnen an die Firma Grün-System-Bau aus Rheinmünster.

Zahlreiche Arbeiten wie Räumung des Baufeldes, Herstellung der kompletten Pflasterung rund um den Platz samt Einfassung, Mithilfe bei der Leitungsverlegung, sowie Mithilfe bei der Herstellung der Flutlichtanlage erfolgte in unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit durch den FV Gamshurst. Mit dem Bau des Spielfeldes mit den Maßen 98 x 55 m wurde im Spätjahr 2007 begonnen.

Abgesehen von einer Schlechtwetterperiode mit zahlreichen Regenschauern, welche zu einer Unterbrechung der Arbeiten führte, konnten die Arbeiten zügig abgeschlossen werden. Sicherlich auch ein Verdienst, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Verein FV Gamshurst und der Ausführungsfirma Grün-System-Bau hervorragend klappte. So konnte bereits im Frühjahr 2008 der neue Rasenplatz eingesät werden.

Im Laufe des Sommers wurden die übrigen Arbeiten soweit abgeschlossen, dass Ende September eine Abnahme der durch die Firma Grün-System-Bau ausgeführten Arbeiten stattfinden konnte.

Oberbürgermeister Klaus Muttach, der zur Abnahme gemeinsam mit allen Verantwortlichen nach Gamshurst gekommen war, betonte diese gute "Tradition" in Gamshurst, sich ehrenamtlich einzubringen und damit einen bedeutenden Mehrwert herzustellen.

Die Rasendecke wurde nach Beendigung der Fertigstellungspflege abgenommen, so dass das Spielfeld bereits eingeschränkt von der Jugendabteilung genutzt werden kann. Momentan werden noch sichtbare Baustellen außerhalb des eigentlichen Spielfeldes durch verschiedene Vereine der Ortschaft Gamshurst ausgeführt. Hierfür konnte Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern die sogenannte mittlerweile bekannte „Rentnertruppe“ der Ortschaft Gamshurst gewinnen. Diese erfüllt nun der Jugend von Gamshurst den schon lange bei der Ortsverwaltung gehegten Wunsch nach einem Beach-Volleyballfeld. Weiter erklärte sich die Feuerwehr der Ortschaft bereit, den Bereich des bereits vorhanden Basketballkorbes mit einem Pflasterbelag zu versehen, damit auch diese Anlage optimal genutzt werden kann.

So dürfte, nicht zuletzt durch zahlreiche ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden, bis zur geplanten offiziellen Eröffnung der Anlage im Frühjahr 2009 eine hochwertige Sportstätte mit einem vielfältigen Angebot - nicht nur für Fußball - entstanden sein.

Ortsverwaltung Gamshurst
Lange Straße 130
77855 Achern-Gamshurst
Telefon: 07841 642-1510

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr


Realisiert von GRUPO/FUTURO Baden-Baden