Ehrenamt prägt Gamshurst

Dass Ehrenamt eine Ortschaft innerlich wie äußerlich stark prägen kann, war bei der Ehrenamtsfeier in Gamshurst beeindruckend zu erleben.

 

Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern hieß am Tag des internationalen Ehrenamts in der komplett gefüllten Aula willkommen, freute sich, dass mit dem Landtagsabgeordneten Willi Stächele und Oberbürgermeister Klaus Muttach zwei Prominente gekommen waren, die Ehrenamt ebenfalls zu schätzen wissen.

„Durch unsere gemeinsamen Maßnahmen ist ein außergewöhnliches Zusammengefühl entstanden, das Gamshurster Modell ein  echtes Erfolgsmodell geworden“, dankte der Ortsvorsteher und führte Projekte an, wie den federführend durch die Rentnertruppe verantworteten Bau der Toilettenanlage an der Grillhütte, den durch dieselbe Gruppe angelegten Rastplatz an der Straße am Risisee, den durch Elterninitiative entstandenen Fahrradparcour bei der Sport- und Festhalle, die Verbesserung der Stromversorgung am Dorf- und Festplatz durch die Vereine, sowie die Verbesserungen am Friedhof, wo wiederum die Rentnertruppe stark aktiv war. Insgesamt, so Morgenstern, kam für derartige Maßnahmen von der Jagdgenossenschaft, von Betrieben und Bürgern der Ortschaft ein sechsstelliger Spendenbetrag zusammen.

Lob erfuhren auch Caritashelfergruppe, Jugendgruppe und Landjugend, die ebenfalls ehrenamtlich am sozialen Netz mitgewirkt hatten.

Willi Stächele gratulierte auch zur beispielhaften „Ehrung der Richtigen“. Hier werde getan, was im ländlichen Raum schon immer ausgeprägt, gleichwohl aber auch höchst modern sei. „Der Staat kann nicht alles, wir brauchen noch mehr, die sich einbringen.“ Dank hatte auch Klaus Muttach. Gemeinsam mit Hauptamtlichen hätten die Ehrenamtlichen ein „riesen Potential“. Speziell in Gamshurst seien beeindruckende Projekte wahr gemacht worden. „Die verschärfte Form des Dankes heißt bitte weiter so“, schloss der OB mit einem Augenzwinkern.

Neben den Genannten dankte Morgenstern auch denen, die Ortseingänge und Sportanlage pflegen, der neu gebildeten Gruppe für historische Arbeiten, den Helfern bei der Kreiszputzete und der Pflege des Risisees, Essen auf Rädern, den Zuarbeitern für die Ortsverwaltung, einer Familie mit fledermausfreundlichem Haus und dem Betreuer von Nistkästen. Glückwünsche formulierte Andreas Federle, der als Stellvertreter des Ortsvorstehers ebenfalls mit Dank bedacht worden war, für Hans Jürgen Moorgenstern als überaus beispielhaftem „Vorbild und Motor“ einer begeisternden und höchst erfolgreichen Bewegung.

2013 wurden folgende Personen und Organisationen mit Präsenten ausgezeichnet:

  • Katholische Jugendgruppe Gamshurst
  • Landjugend Gamshurst (Bewirtung / Organisation Seniorennachmittag und Verteilung von Einladungen, Verteilung gelber Säcke, Mithilfe bei Bewirtung verschiedener Anlässe der Ortsverwaltung)
  • Arnold Volz vom DRK Gamshurst und Wilfried Schanz von der Feuerwehr (Fahrdienst am Seniorennachmittag)
  • Petra Lorch (Bilder für die Ortsverwaltung)
  • Marco Weber (Berichte und Homepagepflege)
  • Werner Bühle, Nikolaus Braun, Marianne Müller, Gerhard Lorenz, Klaus Walter, Wolfgang Habich, Gertrud Habich, Klaus Bär, Theo Maninger, Elisabeth Wahl (Forschungsarbeit)
  • Anit Bohn, Gisela Füller und Bärbel Sauer (Caritashelfergruppe)
  • Anton Braun, Klaus Walter, Walter Braun (Fahrer „Essen auf Rädern“)
  • Margarita Berger (Blumenschmuck Standesamt und Heckenpflege Ortsausgang Pflug – Späthe Kreuz)
  • Josef Riehle (Pflege Ortseingang aus Richtung Michelbuch)
  • Luigina Meyer (Pflege Pflanzenbeet bei Ortseingangsschild)
  • Monika Heinze (Pflege Pflanzenbeet bei Ortseingangsschild und Blumentrog vor Haus „Am Deich 17“)
  • Maria Jörger (Pflege Pflanzenbeet gegenüber Bäckerei)
  • Carmen Schuh (Pflege Pflanzenbeet Ortseingangsschild „Pflug“)
  • Irma und Nikolaus Braun (Wegkreuz beim Friedhof)
  • Julia Vogt (Pflege Kriegerdenkmal)
  • Reinhold Heinze, Klemens Wiegert, Gerhard Lorenz, Manfred Brunner, Walter Wagner (Sportplatzpflege)
  • Margarete Brunner (Heckenschneiden Sportplatz)
  • Petra und Walter Meier (Fledermäuseunterbringung)
  • Hans-Werner Maternowski (Aufstellung und Pflege Nistkästen im Wald)
  • Matthias Lehmann, Sascha Lehmann, Matthias Glaser, Leonhard Jörger, Richard Renner, Kurt Schäfer, Richard Schmitt (Mithilfe Elektroanlage Farrenstall)
  • Achim Seitrich, Mike Heinze, Anja Heinze, Alexander Früh, Melanie Früh, Jochem Müller, Eduard Jörger, Thomas Allgeier, Julia Frietsch, Daniel Federle, Hartmut Lehmann, Margit Großmann, Patrick Zink (Mithilfe Fahrradparcours)
  • Werner Meyer (Erdarbeiten Grillplatz / Toilettenanlage)
  • Gabriel Meyer (Kies für Grillplatz herangefahren und Material kostenlos gestellt)
  • Ralf Volz, Werner Brunner (Brunnen geschlagen für WC-Anlage Grillplatz)
  • Hubert Federle, Matthias Baumert, Josef Schneider, Konrad Baumert (Dach WC-Anlage Grillplatz)
  • Mario Meyer (Blechnerarbeiten WC-Anlage Grillhütte / Brückengeländer)
  • Günter Vandersee, Julian Vandersee, Wolfgang Vandersee (Einbau Türen WC-Anlage Grillplatz)
  • Wolfgang Meyer (Einbau der Fenster an der WC-Anlage Grillplatz)
  • Wolfgang Vandersee (Planung WC-Anlage Grillplatz)
  • Jürgen Knopf (Sanitärinstallationen WC-Anlage Grillplatz)
  • Nikolaus Braun, Hermann Meyer, Rainer Rochon, Karl Koch, Richard Renner, Arnold Wieland, Walter Braun, Bernhard Koch, Albrecht Burger, Hubert Federle, Werner Bühler, Richard Jörger, Robert Stüber, Kalr Schell (Mitglieder der Rentnertruppe)
  • Kurt Schäfer (Erneuerung Zaunanlage „Risisee“)
  • Andreas Federle (Vertretung Ortsvorsteher Morgenstern)
  • Freiwillige Feuerwehr und Anglergemeinschaft (Kreisputzete in Gamshurst)

Ortsverwaltung Gamshurst
Lange Straße 130
77855 Achern-Gamshurst
Telefon: 07841 642-1510

Bitte aktuelle Corona-Regelung beachten! Jetzt lesen ...

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr


Realisiert von GRUPO/FUTURO Baden-Baden