Ehrenamtsfeier 2014

Viel Lob fürs Ehrenamt –  Mit einer Feier bedankte sich die Ortsverwaltung am Freitag, dem 5. Dezember 2014 bei denen, die sich übers Jahr hinweg freiwillig für wichtige Projekte eingesetzt haben.

 

„Angesichts meines Handicaps bin ich glücklich, dass heute Bürgermeister Dietmar Stiefel die Ehrungen vornimmt“, zeigte sich Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern froh, Vertreter eines so breitgefächerten Ehrenamts nun auch zur vorweihnachtlichen Feier als Gäste zu haben.

Gamshurst könne stolz sein über so viel Engagement für andere und anderes, ergänzte Dietmar Stiefel den Dank der Ortschaft durch die Anerkennung der Stadt. „Sie sind Vorbilder, praktizieren Selbstverantwortung und schaffen darüber hinaus Werte, die sich auch in Summen darstellen lassen würden“, so der Bürgermeister. Feiern und Auszeichnungen wie die aktuelle sollten dazu beitragen, Kraft und Ausdauer zu erhalten und auch Motivation für weitere Projekte zu schöpfen. Nicht zuletzt sei Ehrenamt immer auch beste Werbung für einen Ort, erläuterte Stiefel am Beispiel der Anglergemeinschaft und des Hundesportclubs, die durchs Mitmachen bei der Kreisputzete und gute Seepflege dazu beigetragen hätten, dass auch Menschen von weither weiter gerne nach Gamshurst kommen.

In den Blickpunkt stellte Stiefel auch die Rentnertruppe und den Verein für Ortsgeschichte, deren Einsätze sich neben der Forschungsarbeit im Team heuer besonders auf den Grillplatz mit dem neuen Brotbackofen und auf den Friedhof mit den Pflasterungen von Wegen bezogen hatten.

Landjugend und die katholische Jugend, die Caritasgruppe, die Seniorengemeinschaft und die Aktion „Essen auf Rädern“ legten überdurchschnittlich viel soziales Engagement an den Tag. „Essen auf Rädern könnte durchaus noch Mitfahrer brauchen“, warb Stiefel um weitere Fahrer.

Die Akteure des Fußballvereins lobte Stiefel, weil sie ein echtes Schmuckkästchen und mit der Flutlichtanlage besondere Werte geschaffen hätten, während Freiwillige Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz auch in diesem Jahr die Senioren zur Weihnachtsfeier gebracht und abgeholt hätten.

Viele Einzelpersonen erhielten den Dank in Form eines Weinpräsents, hatten sie sich doch besonders für Blumenbeete, Wegkreuze, Ortseingänge, für Flammenkuchen am Grillplatz und nicht zuletzt, so das große Lob an Andreas Federle, Marco Weber, Margarita Berger, Petra Lorch, Manuela Morgenstern und Claudia Pasenau, mit besonderen Aufgaben in der Ortsverwaltung als sehr hilfreich erwiesen.

Neben Geschenken und Dankesworten erhielten alle Gekommenen herzlichen Beifall, ehe die Feier beim Imbiss mit einem Getränk und munterem Gespräch den gemütlichen Ausklang fand.

Im Einzelnen wurden geehrt:

  • Caritas Helfergruppe: vertreten durch Maria Huber, Maria Jörger und Margareta Lang (Besuche und Betreuung älterer Mitmenschen)
  • Seniorengemeinschaft: vertreten durch Roswitha Koch (Organisation Altenwerk)
  • Landjugend: vertreten durch Simone Stüber, Michael Lehmann, Jannik Droll (Bewirtung Seniorennachmittag u.a.)
  • Katholische Jugendgruppe: vertreten durch Zoe Vandersee, Sophia Lorenz, Julia Frietsch (Gruppenstunden für 17 Kinder, Blumenteppich an Fronleichnam u.a.)
  • Verein für Ortsgeschichte: Beate und Gerhard Lorenz, Gertrud und Wolfgang Habich, Klaus Bär, Theo Maninger, Marianne Müller, Elisabeth Wahl, Werner Bühler, Nikolaus Braun, Klaus Walter (Erforschung der Heimatgeschichte und Vorträge bei Veranstaltungen)
  • Rentnertruppe: Rainer Rochon, Nikolaus Braun, Hermann Meyer, Karl Koch, Robert Stüber, Arnold Wieland, Richard Renner, Richard Jörger, Walter Braun, Karl Schell, Bernhard Koch, Albrecht Burger, Hubert Federle, Gerhard Lorenz (Grillplatz, Maßnahmen zur Dorfverschönerung u.a.)
  • Bernhard Früh und Mario Meyer (Backhaus am Grillplatz)
  • Marco Weber (Homepage-Pflege und Berichte)
  • Margarita Berger / Blumen-Federle (Blumenschmuck für Trauungen u.a., Dorfpflege)
  • Petra Lorch (Ausstattung der Ortsverwaltung mit Bildern)
  • Anton Braun, Klaus Walter und Walter Braun (Essen auf Rädern)
  • Maria Jörger, Josef Riehle,Carmen Schuh, Artur Blittkowsky, Fritz Bertsch, Irma und Nikolaus Braun, Julia Vogt, Luigina Meyer, Monika Heinze (Pflege dörflicher Anlagen)
  • Michael Stephan, Marko Gieseler, Manfred Brunner (Installation Flutlichtanlage)
  • Reinhold Heinze, Klemens Wiegert, Gerhard Lorenz und Manfred Brunner (Sportplatzpflege)
  • Erich Pasenau (Umbau und Pflege Gutselstand)
  • Margarete Brunner (Heckenschnitt Sportplatz)
  • Michael Früh, Manfred Weingärtner, Uwe Bliesze, Ralf Volz, Patric Bäuerle und Walter Wagner (Pflasterarbeiten am Sportplatz)
  • Wilfried Schanz und Artur Blittkowsky (Fahrdienst Seniorenfeier)
  • Anglergemeinschaft: vertreten durch Kurt Schäfer, Gustav Wolf, Klaus Brzezinski, Julian und Günter Vandersee, Kilian Berger (Kreisputzete und Seepflege am Hubersee)
  • Hundesportverein: vertreten durch Mathias Walter, Peter und Marianne Peraldo, Sylvia Schilling (Kreisputzete)
  • Leonhard Brunner, Petra Brunner, Claudia Pasenau und Manuela Morgenstern (Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Ortsverwaltung)
  • Andreas Federle (Vertretung des Ortsvorstehers)

Ortsverwaltung Gamshurst
Lange Straße 130
77855 Achern-Gamshurst
Telefon: 07841 642-1510

Bitte aktuelle Corona-Regelung beachten! Jetzt lesen ...

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr


Realisiert von GRUPO/FUTURO Baden-Baden